Sexuell erniedrigende Fotobewertung

  1. 1
  2. 2
93020
 
Themenersteller
 Themenersteller
25. Feb

Sexuell erniedrigende Fotobewertung
Hallo,
ich möchte heute hier einen neuen Thread eröffnen.
Es geht um aesthetische Fotos von Fotografen oder Fotografien generell in Profilen, die abwertend, beleidigend und erniedrigend speziell von Männern, häufig mit wieder gelöschten Profil, Profil ohne grünen Haken, ohne Profilbild etc. getätigt werden.
Z.B. las ich zu einem Bild den Kommentar "Fickfresse", oder etwa sowas wie " Du geiles Fickstück - ich würde die geile drei- Lochstute gerne so richtig vollspritzen und so angewichst vorführen, damit jeder sieht, dass es eine geile Wichsvorlage ist und darauf steht"- auf dem Foto sieht man oft nichts anstoessiges, und trotzdem scheint dem Betrachter die Fantasie durchzugehen - bitte was ist das und was soll das?
Wie mag dass das Modell empfinden, wenn ich mich beim Lesen fremd schäme?
Rege nur ich mich auf, oder ist das ein Thema, was euch auch bereits aufgefallen und auf gestoßen ist? *nixweiss*
 
 
25. Feb

Ist mir jetzt nicht gehäuft aufgefallen, aber es gibt solche Idioten. Denen geht einfach der "Fantasie"-Gaul durch. Oder ein komisch verzweifelter Versuch auf sich aufmerksam zu machen. Einfach nicht beachten und löschen.
 
 
25. Feb

das ist leider ab und zu so
Durchwinken, löschen, nicht persönlich nehmen.

Offensichtlich haben diese armen Typen nicht mehr zu bieten und reagieren sich so ab?
Die gab es immer schon, wird es immer geben.

Wozu da fremdschämen?
Da kannst Du doch nix für, wenn die ihren Minderwert so austoben *nixweiss*
 
Gruppen-Mod
 Gruppen-Mod
25. Feb

Ist
ignorieren wirklich der richtige weg oder verhält es sich damit ähnlich wie bei dem Thema von #metoo
ist es einfach zu oft ignoriert worden und dami an der Zeit ganz offen Meinung zu beziehen und zu sagen so geht es nicht ihr seit nicht nur respektlos und unverschämt .


Vielleicht muss diese Glocke mal richtig laut geleutet werden *nixweiss*
 
 
25. Feb

Warum nicht, maymoqui. So ein Textbaustein ist schnell gestrickt und ein Klick, Meinung gesagt. Und tschüss....
 
 
25. Feb

Meinung äußern, klar.
Beim Support melden, auch ne Möglichkeit.
Öffentlich zur Rede stellen wird hier nicht gefördert....
Da würde das sicherlich auch irre Blüten tragen....

Im realen Leben wäre das natürlich eine andere Reaktion wert.
Nur HIER?? *nixweiss*
 
Themenersteller
 Themenersteller
25. Feb

@mymoqui
Danke!
Ich finde, dass joy zwar irgendwie eine Parallelwelt ist, aber auch hier sollten reale Gesetze gelten.
Das, was geschrieben und gesprochen wird, bildet das Denken - kann man Feminismus in der Cyberwelt abschalten?
Das sollte man nicht, denke ich.
Ein geposteter, abwertender Kommentar zieht meistens mehrere hinter sich.
Ein Fotomodell wird so gesehen von einigen, als Wichsvorlage.
Das zeigt sich manchmal auch im Club, in der Einstellung der Besucher.
Wir Frauen sollten uns das nicht gefallen lassen, ist meine persönliche Meinung, denn auch hier erwarte ich zumindest Respekt, Wertschätzung scheint schon zu viel verlangt.
 
 
26. Feb

hatte ich auch schon
Solche Kommentare hatte ich auch schon bei Fotos von mir stehen.
Und zwar verfasst von Männern, die mich zuvor angeschrieben und einen Korb bekommen haben.
Schämen tue ich mich überhaupt nicht dafür! Im Gegenteil: Ich freue mich über meine gute Entscheidung, diesem Typen einen Korb gegeben zu haben, danach lösche ich den Kommentar und lebe mein Leben weiter.
 
Gruppen-Mod
 Gruppen-Mod
26. Feb

@ vervetotal
du fragst wirklich warum
ganz einfach das was ich zulasse und denke oder als solches hinnehme und somit akzeptiere nehme ich als akzeptiert mit in die reale Welt nach draussen und das möchte ich für mich nicht mal im Ansatz zulassen
in meinen Augen ist es niemals ein nur....was ich denke das bin ich und ich transportiere dieses denken doch auch und dann muss ich michüber respektlosigkeiten der anderen nicht aufregen denn ich bin es ja selber

das ist der Grund .. wenn ich keine grenze setze wer soll sie dann an mir wahrnehmen
 
Themenersteller
 Themenersteller
26. Feb

@Donna_Camisi
Den Beitrag einfach löschen ist OK, aber es gibt auch Fotografen, die Fotos aufgrund eines TFP- Vertrags nutzen, da kann die dargestellte Frau das Bild nicht löschen.

Aber Du sprichst einen wichtigen Punkt an: erst einen Korb bekommen, dann hintenrum durch einen miesen Kommentar " gerächt " - wie arm.
 
 
26. Feb

Ich lösche natürlich nicht das Bild, sonder nur den Kommentar!
Von einem verantwortungsbewussten Fotografen würde ich ebenfalls erwarten, dass er so einen Kommentar nicht stehen lässt. Zumindest, wenn das Model ihn darauf aufmerksam macht und wünscht dass der Kommentar entfernt wird.
 
 
26. Feb

@maymoqui
Ich meinte, warum nicht mit einem Textbaustein antworten.

"Diese Unverschämtheit kannst du dir sparen. Hast du nicht genug Selbstachtung, um anderen mit Achtung entgegenzutreten? Ich will von dir nichts mehr sehen und hören. Und damit ist die Zeit, die ich mich mit diesem Thema beschäftigt habe rum."
(Als mein Beispielstext)

Dann Kommentar löschen, User sperren, vielleicht melden. Aber dann den Typen vergessen und sich wieder an den angenehmen Zeitgenossen hier erfreuen.

So ist zumindest meine Herangehensweise.

P.S. auf einem Seminar hab ich als Spruch mitbekommen: "Unrat an sich vorbeischwimmen lassen" Das passt doch gut.
 
 
26. Feb

manchmal
hat eine lange Sbahnfahrt auch Vorteile. So hab ich für mich klar gekriegt, was ich an dem EP wichtig finde.


Fremdschämen.
Mein Leben - meine Verantwortung.
Meine Entscheidungen - meine Verantwortung.
Mein Verhalten - meine Verantwortung.
Nicht mehr. Nicht weniger.
Für die Handlungen, Worte, Entscheidungen Anderer trage ich keine Verantwortung, mithin kann ich mich dafür auch nie schämen.

Ungebührliche, sexisistische, herabwürdigende Kommentare.
Anzeigen (sprich hier dem Support melden), Widersprechen, Löschen. Selbstverständlich ja.
Vor allem: Betroffenen Personen den Rücken stärken, sich (auch) selbst zu wehren, sie dabei gerne unterstützen, UND: das nicht für sie oder an ihrer Statt tun. Stichwort Übergriffigkeit und Eigenverantwortung.

Wixxvorlagen.
Da geht es um zunächst mal um meinen Umgang mit meinen Bildern. Nein, besser: um meine Haltung, meinen Bildern und/oder Äußerungen gegenüber.
Sobald ich sie öffentlich mache, stehen sie für sich alleine.
Sie sind von mir. Sie sind nicht ich.
Sie sind, was ich der Welt zeigen will, mit der Welt teilen will. Ich kann nie dafür verantwortlich sein, was andere daraus oder damit machen. Ich habe eine Verantwortung mir gegenüber, welche Bilder/Worte ich öffentlich mache, was diese Bilder/Worte mit der Welt machen, ist nicht meine Verantwortung.

Bilder, speziell sexy Bilder, von denen wir hier reden, wirken. In eine ganz spezielle Richtung.
Daher, Stichwort meine Verantwortung: Was will ich mit dem Einstellen von Bild xy bewirken?
Was will ich ausdrücken?
Welche Reaktionen erwarte, erhoffe ich?
Bei wem? (gerade in Sachen Zielgruppe sage ich nur: 'Geschlossenes Album')
Wenn ich nicht will, dass jeder notgeile Tastenonanist meine Bilder als Wixxvorlagen nutzt, stell ich die Bilder entweder nicht ein, oder eben in ein geschlossenes Album.
So behalte ich einen klitzekleinen Teil an Kontrolle - soweit das überhaupt möglich ist mit Dingen, die ich in die Welt entlasse.

Und schon sind wir mitten im Thema Subjektivierung-Objektivierung: als was betrachte ICH mich?
Sagt das etwas über mich als Person, als Subjekt, aus, wenn jemand ein Bild von mir be_nutzt? Es also zum Objekt macht?
Nein.
Es sagt etwas über den Menschen aus, der das Objekt be_nutzt.
Nie über mich.

Was kann ich darüber hinaus tun?
Es ist ein gesamtgesellschaftliches Problem. Nicht nur des Joy - auch wenn es hier mal wieder, wie im Brennglas, besonders deutlich wird (dieser Garten ist ein soziopsychologisches Labor, ich sag's doch *gg*)

Kommen wir zu der hier schon des öfteren geführten Diskussion: ich kann mich institutionell, parteilich etc pp engagieren in Gruppen, die genau dagegen vorgehen. Gegen: die Missachtung von Frauen, die Herabwürdigung von Frauen, das Kleinhalten von Frauen, das Zementieren von Geschlechterbildern und des patriarchalen Status Quo.
UND: ich kann in meiner kleinen (Um)Welt immer und immer widersprechen, wenn es herabwürdigend wird in Gesprächen, wenn es diskriminierend, herablassend, xyz-feindlich wird. Kann auf meine eigene Sprache achten und die meiner GesprächspartnerInnen.
In Gesprächen, Diskussionen meine Haltung klar vertreten, Entschuldigungen, Anstand, Mit_Denken einfordern.
 
 
27. Feb

Sexuell erniedrigende Fotobewertung
so etwas sagt nur ein wirklich primitiver Mensch, der sich hervor tun will. Ja, es ist erniedrigend und widerlich. Von Menschen dieser Wortwahl nehme ich Abstand.
 
 
6. Mär

gerade von
Frau Missys Pinnwand gemopst (*bussi*), weil es so gut zum Thema passt: wie sehe ICH meinen Körper und scheiß drauf, was die anderen denken:
der neue Film von Amy Schumer. Der Trailer lässt Gutes vermuten *gg*

  1. 1
  2. 2

Interessante Gruppen zum Thema

  • CFNM
    CFNM
    CFNM ist die Abkürzung für clothed female, naked male, englisch, für „bekleidete Frau, nackter Mann“.
  • Stammi Pan
    Stammi Pan
    Wir sind eine nette, lustige, frivole Runde. Möchten Leute aus der Umgebung zusammen bringen und Spaß haben.
  • Sportrunde Hunsrück/Pfalz
    Sportrunde Hunsrück/Pfalz
    Es geht darum neue Leute in der Region Hunsrück und Pfalz kennenzulernen, die sexuell aufgeschlossen sind und